Ref: JN-092022-342903

Publié le 12 September 2022
Location
Zug
Catégorie
Sciences de la vie

Für unseren Kunden im Kanton Zug suchen wir momentan einen Laboringenieur im R&D bereich.

In dem Team werden qualitative und quantitative Daten zur Bewertung der Komponenten während dem gesamten Instrument Life-Cycle erhoben. Das BGE Gesamtsystem verifizieren wir nach vorgeschriebenen Richtlinien und kundennaher Methodensimulation mit entsprechender Auswertung und Dokumentation.

In dieser Position gehören wechselnde Projekte sowie kurzfristige Anfragen zum Tagesgeschäft. Ein hohes Mass an Flexibilität gehört zu unserem Alltag. Wir sind ein junges Team und unsere Teamwerte basieren auf Vertrauen, transparenter Kommunikation, Selbstorganisation, Teamgeist und Freude bei der Arbeit mit dem Ziel einen möglichst grossen Gestaltungsspielraum zu bieten.

Der perfekte Kandidat/ die perfekte Kandidatin hat Erfahrung in der Systementwicklung im Medizintechnik Umfeld, hat eine selbständige und proaktive Arbeitsweise und vernetzt sich gerne. Bringt Erfahrung im agilen Projektalltag, hat eine sehr gute Auffassungsgabe für komplexe Fragestellungen und versteht sich als Teamplayer.

Verantwortlichkeiten:

  • Selbstständige Planung, Durchführung, Auswertung und Dokumentation von Versuchen im Labor in unterschiedlichsten Projektphasen
  • Abstimmung der Versuchs Inhalte mit internen Schnittstellen und regelmässige Kommunikation an relevante Stakeholder über den Fortschritt der Versuche
  • Verantwortlich für den Fortschritt der Systems Testing Aktivitäten innerhalb des Projektes gemäss der definierten Arbeitspakete
  • Sie erstellen die erforderlichen technischen Dokumentationen in englischer Sprache
  • Selbständiges Auswerten, Interpretieren und Präsentieren der Ergebnisse von Messreihen nach Regulatorischen und Projektspezifischen Anforderungen
  • Identifikation, Minimierung, Verfolgen und Reporten von Risiken und Issues nach Prozess und / oder Projektdefinitionen
  • Hinterfragen bestehender Laborprozesse / Probenstell Methoden, Identifikation von Optimierungsbedarf aus technischer und naturwissenschaftlicher Sicht und anschließende selbstständige Umsetzung
  • Sie identifizieren / erarbeiten gemeinsam mit Projektmitgliedern geeignete statistische Methoden zur Festlegung von Spezifikationen und kritischer Prozessparameter für die Versuchsplanung Diese Position erfordert die Bereitschaft zum Umgang mit potentiell infektiösem Humanmaterial.

Profil:

  • Abgeschlossenen Master of Science, Master in Medizintechnik oder vergleichbar
  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung in der Entwicklung von Medizinprodukten-Integration von einzelnen Komponenten ins Gesamtsystem
  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung im Begleiten und Bewerten von Entwicklungskonfigurationen auf deren Funktionalität und Freigabe
  • Erfahrung im Agilen Projekt setup, Arbeiten in der Matrix
  • Analytisches Denkvermögen, Problemlösungskompetenz und Geschick im Umgang mit interdisziplinären Schnittstellen als Projektmitglied im Entwicklungsteam
  • Erfahrung mit GSuite / SAP / Simulink
  • Hepatitis Impfung wird vorausgesetzt, inklusive Titerbestätigung nicht älter als 6 Monate
  • Fliessende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt
  • Freude und Erfahrung im Umgang mit technischen Herausforderungen, neugierige und explorative Natur
  • Lösungsorientiert